#bwok17: Redaktionsplan für Social Media

#bwok17: Redaktionsplan für Social Media

Ich freue mich den nächsten #bwok ankündigen zu dürfen. Wir treffen uns am 28. März ab 18:30 Uhr im LVR-LandesMuseum Bonn, herzlichen Dank (wie immer!) für den Raum.

Thematisch würde ich mich gerne rund um das Thema Redaktionsplan und Contentmanagement in den Sozialen  Medien austauschen. Folgende Fragen sollen uns beschäftigen: Nutzt Ihr einen Redaktionsplan oder Software zur Steuerung der Inhalte? Wie plant Ihr Eure Beiträge, mittels Software, Tabelle oder auf ganz andere Art und Weise? Arbeitet Ihr im Team und weist Auftragspakete zu? Welchen Einfluss hat das Monitoring Eurer Aktivitäten auf die Planung, bzw. macht Ihr das überhaupt? Fragen über Fragen die uns in der offenen Diskussionsrunde beschäftigen sollen.

Zum gemütlichen Teil wechseln wir im Nachgang ins DelikArt, für eine Reservierung ist gesorgt. Über eine kurze Rückmeldung über Euer Kommen via E-Mail oder Twitter freue ich mich. Natürlich darf der Termin gerne weitergesagt werden.

 

#bwok16 zum Thema Streaming

#bwok16 zum Thema Streaming

Am 28. Juni ist wieder Zeit für ein Treffen zum #bwok16. Diesmal steht bei uns das Thema Streaming im Mittelpunkt. Ich freue mich, dass Dr. Astrid Slizewski, Pressereferentin am HCM, uns zu ihren Erfahrungen mit Streaming bei Veranstaltungen berichtet. Außerdem erklärt uns Dr. Dennis Fink, CEO von Mediomix, welche technischen Vorraussetzungen dafür notwendig sind und mit welchen Mitteln ein schneller Einstieg in die Welt des Streamings möglich ist.

Wie gewohnt treffen wir uns ab 18:30 Uhr in den Seminarräumen des LVR LandesMuseum, abermals herzlichen Dank dafür an Stephanie Müller. Für den gemütlich Teil ist ein Tisch für uns im DelikArt reserviert. Anmeldungen bitte via Email oder Twitter.

#bwok16: Erstes Treffen zum Thema Snapchat

#bwok16Am 8. März ist es soweit: Der #bwok geht in die die dritte Runde. Wir starten ins neue Jahr mit einem Vortrag zum Thema „Snapchat“. Davon gehört, gelesen und vielleicht sogar schon mal gesehen dürfte wohl schon jeder. Aber was genau versteckt sich hinter den „wegwerf“ Bildern und Fotos? Kann es eine neue Option für das wissenschaftliche Storytelling sein? Wer nutzt das eigentlich, außer der jüngeren Generation und mitteilungsbedürftigen Stars?

Fragen über Fragen die uns Sascha Foerster von Bonn.digital beantworten will. Und wie ich Sascha kenne, hat am besten jeder Teilnehmer die App (iOS, Android) bereits installiert, damit es direkt „on the job“ losgehen kann mit der Einführung.

Ich freue mich Euch am 8.3., ab 18:30 Uhr, im LVR LandesMuseum begrüßen zu können (Dank an Stephanie!!). Für den gemütlichen Teil des Abends wechseln wir im Anschluss ins DelikArt.

Eine kurz Rückmeldung über Euer Kommen gerne via Twitter oder EmailDie #bwok-Termine kann man übrigens hier abonnieren.

App.net wirft den Köder aus: Freemium-Version gestartet

App.net wirft den Köder aus: Freemium-Version gestartet

So, seit einer guten Woche gibt es den Zugang zu App.net (sprich: app dot net [ADN]) in einer “Freemium” Version. Der Interessierte Webbesucher weiß: App.net gibt es schon seit Sommer letzten Jahres und ist eine kostenpflichtige ($36 pro Jahr oder 5$ pro Monat), aber dafür werbefreie, Plattform. Durch den begrenzten freien Zugang erhoffen sich die Macher ein schneller eine kritische Maße an Usern zu erreichen und so das Projekt voranzutreiben. Mehr lesen